Hauptschulabschluss nachholen in Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt hat knapp 2,2 Millionen Einwohner und verfügt über eine Fläche von rund 20.000 Quadratkilometern. Die Menschen, die hier leben, wissen beispielsweise die Magdeburger Börde, die Altmark und den Harz als Naturparadiese zu schätzen, während sich unter anderem Magdeburg und Halle (Saale) als wichtige Städte erweisen.

An Bildungsangeboten fehlt es zudem auch nicht, sodass die Menschen in Sachsen-Anhalt beste Bedingungen vorfinden. Selbst diejenigen, die den Hauptschulabschluss nachholen möchten, profitieren von den vielfältigen Bildungsangeboten in Sachsen-Anhalt.

All diejenigen, die keinen Schulabschluss haben und dies ändern wollen, können mit dem Hauptschulabschluss beginnen und so den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss erwerben. Der zweite Bildungsweg in Sachsen-Anhalt ist daher von besonderem Interesse. Zugleich lohnt es sich aber auch, ein grundlegendes Verständnis für das Schulsystem in Sachsen-Anhalt zu entwickeln.

Wege zum Hauptschulabschluss in Sachsen-Anhalt

Die schulische Laufbahn eines jeden Kindes beginnt in Sachsen-Anhalt mit der vierjährigen Grundschulzeit. Im Anschluss daran erfolgt der Übergang an eine weiterführende Schule. In Sachsen-Anhalt sind hier die folgenden allgemeinbildenden Schulen zu nennen:

  • Sekundarschule
  • Gesamtschule
  • Gemeinschaftsschule
  • Gymnasium

Im Rahmen der Sekundarstufe I führt der erfolgreiche Abschluss der neunten Klasse zum Hauptschulabschluss. Diejenigen, die zudem an der besonderen Leistungsfeststellung erfolgreich teilnehmen, erlangen den qualifizierten Hauptschulabschluss in Sachsen-Anhalt.

So holen Sie den Hauptschulabschluss in Sachsen-Anhalt nach

Auf dem ersten Bildungsweg gibt es einige Möglichkeiten, die zum Hauptschulabschluss in Sachsen-Anhalt führen. Für Erwachsene steht der Besuch einer solchen allgemeinbildenden Schule allerdings nicht zur Debatte. Stattdessen müssen sie auf den zweiten Bildungsweg ausweichen und können so den Hauptschulabschluss nachmachen.

Eine wichtige Einrichtung in diesem Bereich sind die Abendsekundarschulen. Ansonsten lohnt es sich, bei den Volkshochschulen vorstellig zu werden, sofern man sich nicht autodidaktisch auf die Nichtschülerprüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses in Sachsen-Anhalt vorbereiten möchte.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/57 ratings