Hauptschulabschluss nachholen in Brandenburg

Das deutsche Bundesland Brandenburg ist die Heimat von rund 2,5 Millionen Menschen, die unter anderem in den Genuss eines weit verzweigten Schulsystems kommen. An den zahlreichen allgemeinbildenden Schulen im Land können Schülerinnen und Schüler eine fundierte Grundbildung erhalten und im Zuge dessen einen Schulabschluss erlangen. Brandenburgerinnen und Brandenburger, die dies zu eigenen Schulzeiten versäumt haben, müssen nicht verzagen, sondern können den Hauptschulabschluss nachholen.

All diejenigen, die den Hauptschulabschluss in Brandenburg nachmachen möchten, sollten wissen, dass dieser hier auch als Berufsbildungsreife bezeichnet wird. Zudem ist eine intensive Auseinandersetzung mit dem Bildungswesen Brandenburgs inklusive des zweiten Bildungsweges unerlässlich.

Wege zum Hauptschulabschluss in Brandenburg

Bevor es um den nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses geht, lohnt es sich, einen genauen Blick auf die Wege zum Hauptschulabschluss in Brandenburg zu werfen. Die Zuständigkeit für das Schulsystem liegt hier beim Ministerium für Bildung, Jugend und Sport mit Sitz in der Landeshauptstadt Potsdam.

Das Schulsystem in Brandenburg sieht zunächst den Besuch der Grundschule bis zur sechsten Klasse vor. Anschließend wechseln Schülerinnen und Schüler auf eine weiterführende Schule, an der sie auch den Schulabschluss machen können. Hier stehen in Brandenburg Oberschulen, Gymnasien und Gesamtschulen zur Auswahl.

Wenn es um den Hauptschulabschluss geht, sind die Oberschulen und Gesamtschulen die entscheidenden Schulformen. Durch die Versetzung in die 10. Klasse erlangt man hier die Berufsbildungsreife. Wer zudem die 10. Klasse erfolgreich meistert und die Abschlussprüfung besteht, kann sich über die erweiterte Berufsbildungsreife freuen.

So holen Sie den Hauptschulabschluss in Brandenburg nach

Der Besuch einer Oberschule oder Gesamtschule kann in Brandenburg zum Erwerb der Berufsbildungsreife führen. Für Erwachsene, die den Hauptschulabschluss nachholen möchten, ist der erste Bildungsweg allerdings keine Option mehr. Sie sind auf den zweiten Bildungsweg angewiesen und profitieren in Brandenburg von verschiedenen Möglichkeiten.

Verschiedene Volkshochschulen, Schulen des zweiten Bildungsweges und Oberstufenzentren bieten Erwachsenen die Gelegenheit, die (erweiterte) Berufsbildungsreife nachzumachen. Zudem gibt es noch die Nichtschülerprüfung, die nach einer autodidaktischen Vorbereitung oder der Teilnahme an einem privaten Lehrgang den Erwerb des Hauptschulabschlusses ermöglicht.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/55 ratings