Prüfungsfächer der Hauptschulabschlussprüfung 

Schülerinnen und Schüler auf dem ersten Bildungsweg sowie Erwachsene auf dem zweiten Bildungsweg sollten sich eingehend mit dem Hauptschulabschluss und dem damit verbundenen Prüfungsverfahren befassen. Interessierte tun gut daran, sich mit der Hauptschulabschlussprüfung zu befassen und frühzeitig mit den Modalitäten vertraut zu machen.

So können sie sich optimal vorbereiten und zudem etwas Nervosität ablegen, schließlich wissen sie, was auf sie zukommt. Passend dazu finden sich im Folgenden weiterführende Informationen zur Hauptschulabschlussprüfung und den betreffenden Prüfungsfächern.

Die Hauptschulabschlussprüfung

Die Hauptschulabschlussprüfung ist nicht immer erforderlich, wenn es um den Erwerb des Hauptschulabschlusses geht. Nach Klasse 9 reicht zuweilen eine Versetzung in die zehnte Klasse, um den einfachen Hauptschulabschluss zu erlangen. Es gibt dann kein Prüfungsverfahren und somit auch keine Prüfungsfächer.

Wenn eine Hauptschulabschlussprüfung stattfindet, erfolgen jedoch Prüfungen in mehreren Fächern. Die Prüfung setzt sich dabei aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil zusammen. Teilweise gibt es noch eine Projektarbeit, die die Hauptschulabschlussprüfung vervollständigt.

Die Nichtschülerprüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses

Die Hauptschulabschlussprüfung findet für gewöhnlich am Ende des zehnten Schuljahres statt. Erwachsene, die den zweiten Bildungsweg nutzen und ihren Hauptschulabschluss nachholen möchten, sollten sich mit der Nichtschülerprüfung befassen.

Auch diese setzt sich aus schriftlichen und mündlichen Prüfungen in mehreren Fächern zusammen. Deutsch, Englisch und Mathematik sind als schriftliche Prüfungsfächer oftmals verpflichtend, während mitunter noch weitere schriftliche Prüfungsfächer zur Wahl stehen. Zudem müssen mündliche Prüfungen in den Pflicht- sowie einzelnen Wahlfächern abgelegt werden.

Die Externenprüfung zum Hauptschulabschluss kann auf keine schulischen Vorleistungen zurückgreifen und muss daher ein breites Spektrum abdecken. Erwachsene, die den Hauptschulabschluss nachmachen möchten, sollten daher um den Anspruch der Nichtschülerprüfung wissen.

Die wichtigsten Prüfungsfächer zum Hauptschulabschluss

Schülerinnen und Schüler haben im Laufe ihrer Schulzeit zuweilen die Möglichkeit, sich für einzelne Wahlfächer zu entscheiden und so ihren Interessen Rechnung zu tragen. Die Unterrichtsfächer auf dem Weg zum Hauptschulabschluss können somit variieren.

Dies ist aber nur begrenzt der Fall, denn die folgenden Fächer sind Pflicht und werden auch im Rahmen der Hauptschulabschlussprüfung verpflichtend geprüft:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch

Kenntnisse in diesen Bereichen sind elementar für die Grundbildung, die durch den Hauptschulabschluss nachgewiesen werden soll. Zentrale Prüfungen innerhalb der Bundesländer stellen hier zudem einheitliche Standards sicher.

Welche Fächer werden in der Hauptschulabschlussprüfung geprüft?

Die Fächerauswahl im Rahmen der Hauptschulabschlussprüfung kann mehr oder weniger stark variieren. Ausschlaggebend sind stets die Regelungen im betreffenden Bundesland.

Grundsätzlich steht der Hauptschulabschluss jedoch für eine solide Grundbildung und setzt daher in besonderem Maße auf die folgenden Pflichtfächer:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch

Alternativ zur Prüfung im Fach Englisch kann auch der Nachweis einer Sprachprüfung in der Herkunftssprache anerkannt werden.

Darüber hinaus können Prüfungen in den folgenden Fächern die Hauptschulabschlussprüfung komplettieren:

  • Geschichte
  • Politik
  • Chemie
  • Physik
  • Biologie
  • Technik
  • Hauswirtschaft
  • Wirtschaftslehre
  • Kunst
  • Textilgestaltung
  • Sport
  • Musik
  • Religion
  • Erdkunde

Wie wird die Note des Hauptschulabschlusses berechnet?

Die Note des Hauptschulabschlusses ergibt sich in der Regel nicht ausschließlich aus den Ergebnissen der Abschlussprüfung. Auch die schulischen Leistungen fließen hier ein und beeinflussen die Gesamtnote. Die exakte Vorgehensweise kann allerdings variieren und muss daher individuell recherchiert werden.

Warum gibt es bei der Hauptschulabschlussprüfung so große Unterschiede?

All diejenigen, die den Hauptschulabschluss anstreben und zunächst zum Prüfungsverfahren recherchieren, stellen immer wieder fest, dass es keine allgemeingültigen Angaben geben kann. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Bildungssektor in Deutschland Ländersache ist.

Aus diesem Grund sind die einzelnen Bundesländer für die Hauptschulabschlussprüfungen verantwortlich. So kommt es beispielsweise auch vor, dass in einigen Bundesländern der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 ohne Abschlussprüfung winkt, während in anderen Bundesländern stets eine Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses erforderlich ist.

Aufgrund der unterschiedlichen Bedingungen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses beziehungsweise der Berufsbildungsreife sollten Interessierte eine umfassende Recherche durchführen. Im Zuge dessen ist es wichtig, das eigene Bundesland zu fokussieren und die vor Ort geltenden Regelungen zu ergründen.

Checkliste: So gelingt die Vorbereitung auf die Hauptschulabschlussprüfung

Der Hauptschulabschluss ist der erste allgemeinbildende Schulabschluss und wird daher vielfach als Basis betrachtet. Das bedeutet aber nicht, dass der Erwerb dieses Abschlusses ein Kinderspiel ist. Es bedarf einer soliden Vorbereitung, um bestehen zu können.

Dafür sorgt auch der Umstand, dass die schulischen Leistungen in die Gesamtnote einfließen. Zugunsten bestmöglicher Prüfungsleistungen sollten angehende Prüflinge auf eine optimale Vorbereitung setzen.

Die folgende Checkliste kann dabei als Orientierungshilfe dienen.

  • Prüfungsfächer ergründen beziehungsweise wählen
  • Prüfungsinhalte und Stoffeingrenzungen recherchieren
  • Auseinandersetzung mit dem Prüfungsverfahren
  • Lernplan erstellen
  • Prüfungssituation durchspielen
  • erlaubte Hilfsmittel erfragen
  • gegebenenfalls Nachhilfe nehmen
Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.7/56 ratings