Hauptschulabschluss nachholen im Saarland

Im beschaulichen Saarland teilen sich rund 980.000 Menschen einen Lebensraum von knapp 2.570 Quadratkilometern. Damit ist das Saarland das kleinste Flächenland in der Bundesrepublik Deutschland. Unter den knapp eine Million Einwohner/innen des Saarlandes befinden sich auch einige Menschen ohne Schulabschluss, obgleich das Saarland ein gut ausgebautes Bildungssystem zu bieten hat. Erwachsene, die die Schule einst abgebrochen haben, können den zweiten Bildungsweg nutzen und den Hauptschulabschluss nachholen.

Wer fest entschlossen ist, sich dem lebenslangen Lernen zu widmen und einen Schulabschluss nachzumachen, sollte sich mit dem Schulsystem im Saarland befassen. Dabei sollte man vor allem auf den zweiten Bildungsweg achten, obgleich auch der erste Bildungsweg nicht unberücksichtigt bleiben sollte. Im Folgenden erfahren Interessierte mehr rund um den Hauptschulabschluss im Saarland.

Wege zum Hauptschulabschluss im Saarland

Menschen aus dem Saarland, die sich für den Hauptschulabschluss interessieren, sollten sich zunächst mit dem Schulsystem ihres Bundeslandes auseinandersetzen. Dass Kinder zunächst die Grundschule besuchen und danach auf eine weiterführende Schule wechseln, liegt auf der Hand.

Wie bundesweit üblich erfolgt somit nach der vierten Klasse der Übergang in die Sekundarstufe I. Eine Besonderheit des Saarlandes ist dabei allerdings das Zwei-Säulen-Modell. Als weiterführende Schulen kommen somit die folgenden zwei Schulformen infrage:

  • Gemeinschaftsschule
  • Gymnasium

An der Gemeinschaftsschule erlangen die Schülerinnen und Schüler nach der Klassenstufe 9 den Hauptschulabschluss und haben so einen ersten allgemeinbildenden Schulabschluss in der Tasche.

So holen Sie den Hauptschulabschluss im Saarland nach

Ein wesentliches Merkmal des Schulsystems im Saarland ist dessen Durchlässigkeit. Vor allem an den Gemeinschaftsschulen werden die Kinder möglichst lange zusammen unterrichtet. Außerdem gibt es Kooperationen mit Gymnasien, sofern keine eigene gymnasiale Oberstufe an der betreffenden Schule existiert. Es sind somit unterschiedlichste Bildungskarrieren möglich.

Die Flexibilität des Bildungssystems im Saarland kommt auch Erwachsenen zugute. Für diejenigen, die keinen Schulabschluss haben, besteht die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg nachzuholen. VHS-Kurse, private Akademien und intensive Selbststudien machen dies möglich und dienen zur Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum Nachholen des Hauptschulabschlusses.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/54 ratings