Hauptschulabschluss nachholen in Hessen

Das deutsche Bundesland Hessen zählt rund 6,3 Millionen Einwohner und erstreckt sich auf einer Fläche von etwa 21.100 Quadratkilometern. Für die Menschen in Hessen bestehen gute Lebensbedingungen, die unter anderem auch ein vielschichtiges Bildungssystem umfassen.

Wer den Hauptschulabschluss nachholen möchte, bekommt in Hessen die Gelegenheit dazu und muss nicht ein Leben lang darunter leiden, dass er die Schule abgebrochen und daher keinen Schulabschluss vorzuweisen hat.

Hessinnen und Hessen ohne Schulabschluss, die dies ändern möchten, können den Hauptschulabschluss auf unterschiedlichen Wegen nachmachen. Zunächst sollten sie sich ganz allgemein mit dem Schulsystem in Hessen auseinandersetzen und vor allem auf die Informationen des Hessischen Kultusministeriums vertrauen, schließlich ist dieses für das landesweite Bildungssystem zuständig. Vorab kann es sich lohnen, im Folgenden nachzulesen, was es mit dem Hauptschulabschluss in Hessen auf sich hat.

Wege zum Hauptschulabschluss in Hessen

Das Schulsystem in Hessen erweist sich als sehr vielfältig und erfordert daher eine intensivere Auseinandersetzung. Zunächst besuchen Kinder die Grundschule, bevor sie an eine weiterführende Schule wechseln. Grundsätzlich stehen dabei die folgenden Schulformen zur Auswahl:

  • Hauptschule
  • Realschule
  • Mittelstufenschule
  • Gesamtschule
  • Gymnasium

Förderschulen, Privatschulen und berufsbildende Schulen vervollständigen das Bildungssystem in Hessen.

Wenn es um den Erwerb des Hauptschulabschlusses in Hessen geht, kommen verschiedene Schulen des ersten Bildungsweges in Betracht. Üblicherweise wird der Hauptschulabschluss an einer Hauptschule im Rahmen von Abschlussprüfungen in der 9. Klasse erlangt. Zentrale Prüfungen in Deutsch, Englisch und Mathematik sowie eine Projektprüfung bilden das Abschlussverfahren.

Diejenigen, die die Abschlussprüfung zum Hauptschulabschluss nicht nur mit mindestens der Gesamtnote 4,4 bestehen, sondern eine Gesamtleistung von 3,0 erreichen, erlangen den qualifizierenden Hauptschulabschluss.

So holen Sie den Hauptschulabschluss in Hessen nach

Der erste Bildungsweg kann in Hessen problemlos genutzt werden, um den Hauptschulabschluss als ersten allgemeinbildenden Schulabschluss zu erlangen. Wer dies versäumt hat, sollte sich mit dem zweiten Bildungsweg befassen. In Hessen gibt es zahlreiche Volkshochschulen, Abendschulen und Schulen für Erwachsene, an denen man den Hauptschulabschluss nachholen kann.

Gegebenenfalls ist auch der Nichtschüler-Hauptschulabschluss eine Option. Diejenigen, die keine anerkannte Ersatzschule besucht und sich mitunter sogar autodidaktisch vorbereitet haben, können sich so als Externe der Hauptschulabschlussprüfung unterziehen. Die Zuständigkeit liegt hier bei den staatlichen Schulämtern in Hessen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/55 ratings